Jahresabschluss Würfelclub „ALFA HALA“

„Kugelblitz“ August Seibel auf Platz 1

15 aktive Würfeler besuchten die Jahresabschlussfeier, die mit einem köstlichen „Gänse-Essen“ in der FVE Vereinsgaststätte begann. Nachdem Gruppenleiter Dieter Gruber alle Anwesenden begrüßt – und einen Überblick über die Aktivitäten des Abends gegeben hatte, stand der letzte Spielabend mit dem 5-Kampf auf dem Programm, der noch für die Gesamtjahreswertung gewertet wurde und mit Spannung nicht zu überbieten war, da noch einige Spieler die Möglichkeit hatten, die „Podestplätze“ zu erreichen. Um die Transparenz der Würfe zu zeigen, wurde ein technisches Hilfsmittel von Jörg Helfmann eingesetzt. Mittels Videokamera wurden die gewürfelten Ergebnisse auf einen Großbildschirm übertragen und konnten so von allen Spielern eingesehen werden. Vom  Regionalverband des Tarock- und Würfelbundes Hessen war ein Vorstandsmitglied erschienen, um sich von der Funktionalität des Systems zu überzeugen und man will dies auch bei den kommen Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene einsetzen. Bevor die Würfel klackten konnte Jörg Helfmann beim „5 Euro Gewinnspiel“ einen Preis im Gesamtwert von 40,- Euro gewinnen. Beim anschließenden Würfel 5-Kampf wurden teilweise hervorragende Ergebnisse erzielt und so konnten sich bei der letzten Disziplin noch vier Spieler Hoffnung auf den Gesamtsieg machen. Letztendlich konnte sich „Kugelblitz“ August Seibel bei 32 gewerteten Spieltagen mit 314 Punkten Platz 1 der Jahreswertung sichern. Den zweiten Rang belegte „Heino“ Hubert Lambert mit 306 Punkten. Dritter wurde „Checker“ Peter Helfmann mit 297 Punkten.

Die weiteren Platzierungen:

4. „Fipser“ Reinhard Müller, 295 Punkte
5. „Tschubb“ Lothar Kern, 288 Punkte
6. „Mia san Mia“ Dieter Gruber, 285 Punkte
7. „Fuzzi” Emil Rudiferia, 279 Punkte
8. „Porzeler” Jürgen Löbig, 270 Punkte
9. „Dreggsagg” Jörg Helfmann, 267 Punkte
10. „Kloberscht“ René Koch, 263 Punkte

Abgeschlagen landeten, die im Vorfeld als Favoriten gehandelten „Bosse“ Hans Müller, „Titsch“ Hans Heckwolf und „Al Bundy“ Frank Grimm im hinteren Mittelfeld. Aufgrund dieser Jahresergebnisse wurden auch die Mannschaftsspieler an den Regionalverband gemeldet. In der 1. Mannschaft, die in der Regionalliga Süd-West an 6 Spieltagen antritt – weiteste Reise ist zum letztjährigen Vizemeister „Klack Klack Trier“ – werden folgende Spieler an den Start gehen: August Seibel, Hubert Lambert, Peter Helfmann, Reinhard Müller, Lothar Kern und Dieter Gruber. Im Doppel spielen Emil Rudiferia/Jürgen Löbig und Jörg Helfmann/René Koch. Die zweite Mannschaft spielt in der Bezirksoberliga Odenwald und hat 4 Doppelspieltage mit 4 Spielern. Hier spielen für „ALFA HALA“: Hans Heckwolf, Frank Grimm, Gebhard Müller und Hans Müller. Jörg Helfmann ist zur Zeit in Verhandlung mit Sponsoren, um einen Kleinbus anschaffen zu können, der für die Auswärtsfahrten eingesetzt werden soll. Peter Helfmann gab dann einen Ausblick auf den 6 Tagestrip nach Las Vegas, der über Himmelfahrt im Mai nächsten Jahres ansteht und wo mit dem „Guru“ und mehrfachen Weltmeister des Würfelsportes – Anthony Lefthand – eine Trainingseinheit vereinbart werden konnte. Nach der Siegerehrung stand noch eine reichhaltig bestückte Tombola auf dem Programm, bei der Hubert Lambert eine wertvolle Uhr als Hauptpreis gewann und ein Weihnachtslied-Solo von „Bosse“ Hans Müller rundete den gelungenen Abend ab. Der erste Spieltag in 2017 wurde für den 12.01. angesetzt. Spieltage sind immer Donnerstags ab 20.00 Uhr in der FVE-Gaststätte. Interessierte Mitspieler sind gerne Willkommen. Aus versicherungstechnischen Gründen ist aber eine Mitgliedschaft im FVE nach einer 3-monatigen Probezeit nötig.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Jahresabschluss Würfelclub „ALFA HALA“"

avatar
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
wpDiscuz