AH: Unglückliche Niederlage in Georgenhausen

Es war wohl die beste Leistung in dieser Saison, und dennoch standen die Alten Herren des FVE am Ende mit leeren Händen da: In einem Spiel auf hohem AH-Niveau verlor die Mannschaft bei der KSG Georgenhausen mit 2:3. Die Gastgeber dominierten die Anfangsminuten mit ihrem schnellen Kombinationsspiel und ihren gefährlichen Angreifern, ohne dass dabei jedoch zwingende Tormöglichkeiten herausgekommen wären. Danach nahmen die Eppertshäuser das Heft in die Hand, erarbeiteten sich ein Übergewicht im Mittelfeld und kamen immer wieder zu Torabschlüssen. Doch die zahlreichen Distanzschüsse waren zu hoch angesetzt, und wenn man sich einmal in den Strafraum kombiniert hatte, kam der finale Pass zu ungenau. Mitten in die Drangperiode der Gäste fiel nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der Führungstreffer für Georgenhausen. Davon ließ sich der FVE nicht beeindrucken. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzte André Burghardt ein Missverständnis zwischen dem Torhüter und einem Abwehrspieler der Gastgeber zum verdienten Ausgleich. An der Rollenverteilung änderte sich im zweiten Spielabschnitt nichts: Eppertshausen war optisch überlegen, schloss ungenau ab, und Georgenhausen konterte. Jetzt stimmte bei den Eppertshäusern aber die Staffelung zwischen Abwehr und Angriff nicht mehr. Schon mit dem ersten Gegenangriff nutzte die KSG die Lücke zwischen der Defensive und dem zu weit aufgerückten Mittelfeld des FVE zum 2:1 aus. In ähnlicher Weise fiel wenig später auch noch das 3:1. Als der Schiedsrichter kurz danach einem einwandfreien Treffer von René Merget wegen eines angeblichen Foulspiels die Anerkennung versagte, war fast klar, dass an diesem Abend nichts mehr zu holen sein würde. Zwei Minuten vor dem Ende gelang mit Unterstützung des Georgenhäuser Torwarts immerhin noch das 2:3 durch Michael Sticht. Am kommenden Freitag tritt die Mannschaft bei den Sportfreunden Seligenstadt an, einem der besten hessischen AH-Teams. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung. Doch auch diese Begegnung muss erst gespielt werden, und wenn der FVE so auftritt wie in Georgenhausen, dann darf man zumindest darauf hoffen, von den Seligenstädtern nicht so vorgeführt zu werden wie bei den letzten beiden Malen.

Posted in Alte Herren
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare