E1 holt sich durch Kreispokalsieg das Double

Bei herrlichen äußeren Bedingungen spielte unsere E1 im Finale des Thomas Hofmann Kreispokals gegen den SV Münster. Viele Fans des FVE nutzten den “Vatertag”, um sich mit dem Fahrrad oder Auto auf den Weg nach Dieburg zu machen. Unter der lautstarken Anfeuerung zeigte die Mannschaft ein tolles Spiel und konnte durch einen 2:0 Sieg den silbernen Kreispokal nach Eppertshausen holen und somit das Double nach der Hallenkreismeisterschaft perfekt machen. Das mit Spannung erwartete Spiel wurde unter der Leitung des guten Schiedsrichters Lars Weber pünktlich um 11 Uhr angepfiffen. Jeder Ballgewinn wurde von Anfang an von den Fans frenetisch gefeiert. Auf dem großen E-Jugend-Feld kam unsere Mannschaft gleich gut zurecht. Die Abwehr um Hiyab, Fabian und Lars deckte die Stürmer der Münsterer sehr eng und so entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Im zentralen Mittelfeld sorgte Philipp immer wieder für Entlastung und setzte immer wieder Emely und Simon auf den Außenbahnen in Szene. In der zehnten Minute fiel dann der viel umjubelte Führungstreffer. Philipp konnte sich im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und passte zu Emely in den Strafraum, die den Ball aus halbrechter Position unter den Torwart durch einschieben konnte. Nun wurde es noch lauter auf der Tribüne. Münster erhöhte nun den Druck und hatte einige Möglichkeiten zum Ausgleich. Aber jedesmal war ein Abwehrbein dazwischen oder Kevin, der im Tor ein überragendes Spiel machte, hatte noch eine Hand am Ball. Mit der knappen Führung ging es dann in die Halbzeit. Selbstbewusst kam die Mannschaft aus der Kabine. Sie hatten die Chance den Pokal zu gewinnen und das tolle Publikum feuerte das Team immer wieder an. Es wurde weiterhin jeder Zweikampf leidenschaftlich angenommen und meistens gewonnen. Beide Finalisten kämpften um jeden Ball. Es ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen. Kevin verhinderte einige Mal den Ausgleich und vor dem gegnerischen Tor scheiterten wir zunächst. In der 36. Minute führte ein Angriff über die linke Seite zur 2:0 Führung. Simons Schuss konnte der Torwart nur abklatschen und Louis, der inzwischen für die erschöpfte Emely auf dem Feld war, konnte abstauben. Jetzt brachen alle Bänne. Nun ging es darum, die letzten vierzehn Minuten die Ordnung zu wahren und die Kraft einzuteilen. Paul, der noch frisch war, ersetzte Simon, um die Abwehr unter Druck zu setzen. Philipp orientierte sich ein wenig mehr in die Defensive. Nun war es ein richtiger Pokalfight. Es verging Minute um Minute und der SV Münster kam kaum zu nennenswerten Torchancen. Zu gut stand die Abwehr. Die Angriffe zur möglichen Entscheidung wurden nicht konsequent genutzt. Alle verausgabten sich aber bis zur letzten Minute. Der erlösende Schlusspfiff führte dann zu Jubeltänzen auf dem Platz und der Tribüne. Klassenleiter Jürgen Heinz überreichte der Mannschaft den Siegerpokal. Danach gab es “Wasserduschen” für die Trainer, viele Jubelszenen und überall glückliche Gesichter aus Eppertshausen. Gefeiert wurde anschließend im Haus Westermann.
Es spielten: Kevin Sengewald, Philipp Christoph, Simon Lautenschläger, Emely Schrader (1), Hiyab Embaye, Paul Spencer-Buff, Fabian Müller, Louis Neumann (1), Justin Trautmann, Lars Müller und Ömer Kahramen

Posted in Jugend
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare