FVE II – Kickers Hergershausen 1:2 (1:0)

In einem ganz schwachen C-Liga Spiel, nahm der Schiedsrichter entscheidenden Einfluss auf den Ausgang der Partie. Aber von vorne. Bereits nach dreißig Sekunden musste der FVE eine Schrecksekunde überstehen, als Hergershausen den Pfosten traf. Danach kam die Mannschaft besser ins Spiel und erspielte sich meist über rechts ein paar gute Möglichkeiten. In der 12. Minute war es Kubela der den Ball auf rechts in den Lauf gespielt bekam und das 1:0 erzielte. Das Tor gab uns aber keine Sicherheit und das Spiel unserer Mannschaft wurde immer schlechter. Bis zur Pause muss man deshalb von einer glücklichen Führung sprechen, da Hergershausen mehr machte und den Ausgleich auch verdient hätte. Nach der Pause schafften wir es, aber nur die ersten fünfzehn Minuten, besseren Fußball  zu spielen. Leider brachte uns diese Drangphase keinen weiteren Treffer ein. Nun kam der Auftritt eines ganz schwachen Schiedsrichters. In der 78. Minute hatten wir bereits Glück, als ein Spieler von uns den Ball auf der Linie klärte. Nur eine Minute später das gleiche Bild. Unser Spieler klärt den Ball kurz vor der Linie, trifft diesen nicht richtig und unser Tormann nimmt den Ball in die Hand. Hier entschied der Schiedsrichter auf absichtlichen Rückpass und damit auf indirekten Freistoß zwei Meter vor unserem Tor. In dieser Situation darf man definitiv nicht auf absichtlichen Rückpass entscheiden, da weder eine Absicht erkennbar war und zudem kein Augenkontakt zwischen den beiden Spielern bestanden hat. Diese Fehlentscheidung führte zum 1:1. Da beide Mannschaften nicht gut spielten, wäre es eine gerechte Punkteteilung gewesen. Aber es gab ja noch den Schiedsrichter. Nach einem Foul in unserem Strafraum, Back konnte gerade noch den gestreckten Bein eines gegnerischen Spielers ausweichen, wartet jeder auf den fälligen Freistoßpfiff. Dieser kam jedoch nicht und Hergershausen erzielte das 1:2. Die größte Fehlentscheidung dann in der Nachspielzeit. In der 92. Minute wird unser Spieler Hofmann von dem gegnerischen Verteidiger im Strafraum mit beiden Händen umgestoßen. Nun kam der fällige Pfiff. Die erste Geste des Schiedsrichters war eindeutig und er zeigte auf den Elfmeterpunkt.  Nachdem er aber von allen Hergershäusern Spielern umlagerte wurde, verlegte er den fälligen Elfmeter vor den Strafraum. Auf die Rückfrage eines Spielers des FVE sagte ihm der Schiedsrichter, dass es sich um eine Zweifelhafte Situation handelte und er sich deshalb um entschieden hätte. Nachdem Freistoß war das Spiel beendet.
Nach diesem Spiel kam man nicht mehr von Fairness und Unparteilichkeit des Schiedsrichters reden! Dieser Mann hat durch seine Entscheidungen tatkräftig dafür gesorgt,  dass der FVE das Spiel verliert!
Am kommenden Sonntag kommt die Mannschaft vom SV Dorndiel nach Eppertshausen. Spielbeginn ist um 12:45 Uhr.

Aufstellung: Schmidt, Back, Avdiu (80./Euler), Grimm , Gotta, Münch, Kubela, Zelger (80./Schwalm), Hofmann, Cakmak, Lübker

Tore:
1:0 Kubela (12.)
1:1 (79.)
1:2 (88.)

Posted in 2. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare