Jugendnews KW 40/2016

D1 erreicht das Pokal-Viertelfinale

Die D-Jugend des FVE erreicht nach einer tollen Leistung verdient das Viertelfinale. Beim Auswärtsspiel gegen Hassia Dieburg überzeugte die Mannschaft beim 6:3 (3:2) Sieg. Zunächst hatte der FVE einige Schwierigkeiten gegen den körperlich überlegenen Gegner ins Spiel zu kommen. Nach einem Eckball gingen die Gastgeber bereits in der dritten Minute in Führung. Die Hassia bestimmte das Spiel ohne jedoch wirklich klare Chancen herauszuspielen. Erst nach 15 Minuten zeigte der FVE erste zaghafte Konter. Der Mannschaft wurde nach und nach bewusst, dass hier mehr zu holen ist und spielte richtig starken Fußball. In der 24. Minute erzielte Simon den Ausgleich. Nach einem Steilpass von Philipp traf Simon mit seinem Schuss das lange Eck. Drei Minuten später ging Dieburg wieder in Führung. Der vermeidbare Treffer schockte den FVE nicht – im Gegenteil. Innerhalb von zwei Minuten drehten Philipp und Emely das Spiel. Erst konnte Philipp mit einem Linksschuss aus 20 Metern den Ball im Tor unterbringen. Dann nutzte Emely eine genaue Vorarbeit von Louis E. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zur Führung. Die Gastgeber hatten sich verständlicher Weise für die zweite Halbzeit etwas vorgenommen. Der erste Angriff führte direkt zum Ausgleich. Jetzt spielte sich die Mannschaft des FVE in einen Rausch. Die Abwehrspieler hatten ihre Gegenspieler jederzeit im Griff und ließen keine Torchance mehr zu. Das Mittelfeld arbeitete fleißig und machte alle Räume eng. Bei Ballbesitz wurden blitzartige Angriffe eingeleitet, mit denen der Gegner stets Mühe hatte. In der 34. Minute tauchte Jonah nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Louis E. alleine vor dem Tor auf und schoss den FVE wieder in Front. Philipp baute diese Führung acht Minuten später auf 5:3 aus. Nach einem Angriff über die rechte Seite spielte Louis E. den Ball auf den mitlaufenden Philipp zurück, der in die linke Ecke vollendete. Unter dem Jubel der mitgereisten Eltern fiel in der 48. Minute die Entscheidung. Nach einem erneuten Steilpass von Philipp umspielte Louis E. den herauseilenden Torwart und sorgte für das 6:3. Dies war nach einer kämpferisch und spielerisch überzeugenden Leistung auch das Endergebnis.
Es spielten: Kevin Sengewald, Fabian Müller, Berkan Sahin, Hiyab Embaye, Lars Müller, Philipp Christoph (2), Jonah Hörhold (1), Louis Neumann, Emely Schrader (1), Simon Lautenschläger (1), Louis Euler (1) und Zübeyr Özdemir

 
D1 verliert gegen SV Münster

Nach dem überzeugenden Pokalspiel am Mittwoch unterlag die D1-Jugend verdient im Derby gegen den SV Münster 2. Nachdem es zur Halbzeit noch 1:1 stand, war der Gegner in der zweiten Hälfte kämpferisch und spielerisch überlegen und der FVE verliert 1:3. In der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel und der FVE konnte die ersten Akzente setzen. Bereits nach fünf Minuten erzielte Simon nach einem Steilpass von Philipp die 1:0 Führung. Zwei Minuten später hatte Philipp das 2:0 auf dem Fuß. Nach einem schnellen Zuspiel von Emely scheiterte er am linken Pfosten. Aus Sicht des FVE gelang den Gästen der, zu diesem Zeitpunkt, glückliche Ausgleich. Eine Flanke senkte sich an den Innenpfosten und prallte dann vom Torwart ins Tor. Danach wurde der SV immer stärker und verdiente sich das Unentschieden. Kevin musste im Tor mehrfach die Führung verhindern. Auf der Gegenseite hatte Emely bei einer Direktabnahme Pech. Ihr Schuss rollte knapp am Tor vorbei. Der SV Münster drängte in der zweiten Hälfte vehement auf die Führung. Unsere Mannschaft konnte kaum noch gefährliche Angriffe inszenieren. Insgesamt stand man zu weit weg vom Gegner und spielte zu viele Fehlpässe. Dies wurde dann mit einem Doppelschlag bestraft. Innerhalb von zwei Minuten (20. und 21.) entschied Münster das Spiel. An der Strafraumgrenze wurde der Torschütze jeweils schön frei gespielt und konnte vollenden. Aufgrund der zweiten Halbzeit ging der Gast verdient als Derbysieger vom Platz.
Es spielten: Kevin Sengewald, Berkan Sahin, Hiyab Embaye, Fabian Müller, Zübeyr Özdemir, Philipp Christoph, Emely Schrader, Jonah Hörhold, Simon Lautenschläger (1), Florian Ackermann, Louis Neumann, Louis Euler und Fabian Ackermann.

Posted in Jugend
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare