Kickers Hergershausen – FVE 4:4 (2:4)

Bei arktischen Temperaturen und knöcheltiefem Boden mussten wir uns mit einem 4:4 Unentschieden in Hergershausen zufrieden geben. Vom Anpfiff weg übernahmen wir die Initiative auf dem Feld und konnten uns einige Torchancen erspielen. Mit dem ersten Angriff der Gastgeber aber mussten wir den 0:1 Rückstand hinnehmen. Dies war ein kleiner Weckruf für unser Team und in der Folgezeit konnten wir durch Tore von Thomas Müller, Uwe Sperl und Michael Enders einen 3:1 Vorsprung herausspielen. Hergershausen konnte seinerseits den 2:3 Anschlusstreffer erzielen, doch Rene Merget stellte mit seinem Tor den alten Abstand und gleichzeitigen 2:4 Pausenstand wieder her. Bei besserer Chancenauswertung wäre eine höhere Führung durchaus möglich gewesen. Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Alle für die AH spielenden Akteure machten in diesen 35 Minuten alles falsch, was nur falsch zu machen ging. Und somit war es nicht verwunderlich, dass es am Ende des Spiels zum 4:4 Endstand kam. Über eine Niederlage hätten wir uns aufgrund der 2. Halbzeit auch nicht beschweren können. Einzig nennenswerte Aktion im zweiten Abschnitt blieb unserem „Wahl-Offenbacher“ Maggie vorenthalten. Bei der einzigen Konterchance, als er alleine auf den Gästekeeper zusteuerte, konnte man schon von weitem erkennen, dass der braune Streifen an seiner Hose nicht den Platzverhältnissen geschuldet war. Der nun anstehende Besuch bei den Superadlern aus Frankfurt am kommenden Freitag wird ihm hoffentlich die Angst vorm Tore schießen nehmen.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 03.11.2012 um 15:30 Uhr zu Hause gegen Seligenstadt statt.

Posted in Alte Herren
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare