TSV 08 Richen – FVE 1:4 (0:2)

Diesmal war der FVE von Anfang gut ins Spiel gekommen. Die Kicker um Trainer Dennis Stork kontrollierten den Ball sowie den Gegner. Richen zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und der FVE war sehr kreativ bei seinen Angriffen. Nach einem schönen Spielzug über links setzte sich Sefa Ustabasi gegen drei Gegenspieler durch, seine Flanke entpuppte sich als Torschuss und so fiel der Ball über den Torwart hinweg ins Tor zur 0:1 Führung. In der 35. Minute eine tolle Einzelaktion vom starken Sefa Ustabasi, welcher Paul Schüler in der Mitte freispielte, doch seinen Schuss konnte der Torwart nur zur Seite abwehren, wo Patrick Pesante blitzschnell reagierte und den Ball mit Urgewalt ins Tor nagelte. So ging es dann mit dieser verdienten 0:2 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erwartete der FVE die Gastgeber mutiger, aber sie blieben weiter tief in ihrer Hälfte. So bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die Eppertshäuser dominierten das Spiel. Wie aus dem Nichts erspielte sich Richen die erste nennenswerte Torchance, doch der Schuss landete nur am Pfosten. In der 57. Minute setzte Patrick Pesante zu einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite an. Er spielte Marc Hofmann klasse frei, dieser flankte perfekt auf Paul Schüler, der zum 0:3 einschob. Kurz darauf gab der FVE für einige Zeit das Spiel aus der Hand. Ein abgefälschter Freistoß in der 61. Minute, sorgte für das 1:3 und für weitere Unruhe im Spiel des FVE. Die Hausherren glaubten an die Wende ohne aber weitere Torchancen zu haben. Der FVE hingegen kam wieder zu seinem Spiel. In der 76. Minute machte Fredrick Grieser mit dem 4:1 den Sack zu. Nach dem Abpfiff war die Erleichterung beim FVE zu spüren, denn in Richen gewinnt nicht jeder. Mit 27 Punkten steht der FVE nun auf Rang 3 der Kreisliga A Dieburg. Vorschau: SV Heubach – FV Eppertshausen; Sonntag, 11.11.2018; 14:30 Uhr.