FVE – KSV Urberach 9:0 (4:0)

“Das war Einbahnstraßenfußball”, meinte FVE Sprecher Hans Heckwolf. Tatsächlich hatte unsere Mannschaft zahlreiche Torchancen über die gesamte Spieldauer und hätte noch deutlich höher gewinnen können. Doch bei vielen Aktionen zeigte sich der Schlussmann des KSV auf dem Posten, das Torgestänge stand im Weg, oder man scheiterte an mangelnder Entschlossenheit im Abschluss. Fünfmal rettete der KSV-Torwart in 1:1-Situationen, zweimal traf der FVE die Latte und ein Tor von Samuel Owusu fand wegen vermeintlicher Abseitsstellung keine Anerkennung. Der KSV verzeichnete im gesamten Spiel keinen einzig nennenswerten Torschuss. Trainer Marco Saul zeigte sich mit dem Saisonstart zufrieden, blickte aber sofort voraus: “Wichtig waren heute die 3 Punkte. Aufgrund der klaren Angelegenheit und der Hitze kann ich über einige Mängel leicht hinweg sehen. Sicher können und müssen wir uns in den nächsten Wochen steigern. Jetzt müssen wir bei Samuel Owusu und Patrick Pesante erstmal hoffen, dass sie sich nicht auch noch schwerer verletzt haben. Unter der Woche hoffen wir auf 1-2 aus Verletzungen zurückkehrende Spieler, damit wir auch nächsten Sonntag eine schlagkräftige Mannschaft nach Schlierbach schicken können. In Schlierbach erwartet uns ganz sicher ein sehr unangenehmer Gegner auf einem sehr kleinen Platz. Darauf müssen wir uns in den drei Trainingseinheiten gut vorbereiten.”

Posted in 1. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare