AH: FSV Münster – FVE 1:8 (1:2)

Nachdem man die Anfangsphase verschlafen hatte und früh das 1:0 hinnehmen musste, konnte man mit fortdauer des Spiels das Spielgeschehen an sich reißen und noch vor der Halbzeit durch Tore von Kurosh Haidari und Uwe Sperl den 2:1 Halbzeitstand herstellen. Nach der Halbzeitansprache von Teamchef Thomas “Armin Veh” Müller ging die Mannschaft wie verwandelt auf das Feld zurück und lies der Heimmannschaft nicht mehr den Hauch einer Chance. Mit weiteren Treffern von Kurosh Haidari (3), Rene Merget, Patrick Hiemenz und einem Eigentor wurde das Endergebnis auf 8:1 ausgebaut. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte besonders “Killer Schledt” heraus, der seinen Gegenspieler zum Wahnsinn trieb. Am kommenden Mittwoch spielen wir um 19:30 Uhr bei Germania Ober-Roden.

Posted in Alte Herren
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare