AH: Vikt. Dieburg – FVE 1:2 (0:0)

Mit einem hart umkämpften 2:1-Erfolg kehrten die Alten Herren des FVE vom Auswärtsspiel bei der DJK Viktoria Dieburg nach Hause zurück. “Hauptsache, gewonnen” – so das Fazit der Mannschaft nach einer über weite Strecken schwachen Leistung. Vor allem im ersten Spielabschnitt gelang den Eppertshäusern so gut wie nichts. Im Spielaufbau zu lethargisch, in der Abwehr anfällig – da konnte man von Glück reden, dass die Dieburger nicht in der Lage waren, daraus Kapital zu schlagen. Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel nutzten die Dieburger aber einen groben Abwehrschnitzer zur Führung. Erst danach wurden die Aktionen des FVE zielstrebiger und nun stimmte auch der Einsatz. Nach einem Foul an René Merget, der sich dabei verletzte und ausgewechselt werden musste, verwandelte Coach Tommy Müller den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende verwandelte Jens Ringel eine präzise Flanke von Klaus Sperl zum Siegtreffer. Erwähnenswert: Feldspieler Jürgen Löbig, der den verletzten Alfred Guber in der Schlussviertelstunde im Tor ersetzte, hielt seinen Kasten mit bemerkenswerter Gelassenheit sauber.

Posted in Alte Herren
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare