FVE – KSV Urberach 4:5 (2:1)

In einem kuriosen Spiel unterlag die 1. Mannschaft des FVE gegen KSV Urberach zum ersten Mal im Jahr 2018 und das nicht ganz unverdient. Schon nach 11 Minuten gingen die Gäste nach einem Eckball in Führung, doch Maximilian Reinecke glich nur eine Minute später durch einen direkt verwandelten Freistoß aus. Ahmet Karadag brachte die Hausherren in der 36. Minute mit 2:1 in Führung. Doch die Führung wankte durch immer wieder lang geschlagene Bälle der Gäste und nicht verwertete Chancen des FVE. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeitpause. Trainer Dennis Stork trieb seine Mannschaft an und warnte vor den langen Bällen. Nach dem Seitenwechsel fand der FVE nicht ins Spiel der KSV glich in der 50. Minute zum 2:2 aus. Nur vier Minuten später war es erneut Ahmet Karadag, der den FVE in Führung brachte. In der 66. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel von Christian Frisch im eigenen Sechszehner auf den Elfmeterpunkt. Gleichzeitig sah Frisch die Gelb/Rote Karte und der FVE stand nur noch zu zehnt auf dem Platz. Den fälligen Elfmeter verwandelte Urberachs 8er souverän und glich erneut aus. Erneut ein langer Ball des KSV aus dem Mittelfeld, welcher durch einen Kopfball verwertet wurde brachte die Gäste mit 3:4 in Führung. Maximilian Reinecke glich in der 79. Minute zum 4:4 aus und alles sah nach einem Unentschieden aus. Doch in der ersten Minute der Nachspielzeit lies sich Thorsten Hebeling zu einer Unsportlichkeit hinreisen und wurde mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. Es gab Freistoß für den KSV kurz vor dem Strafraum des FVE. Dieser wurde indirekt ausgeführt und landete unhaltbar in den Maschen von Zhiro Azmir Hassan. So hieß es am Ende 4:5 für die Gäste aus Urberach. Trainer Dennis Stork im Interview nach dem Spiel: „Wir haben hier und heute nicht ganz unverdient verloren. Ich bin mit der heutigen Leistung meiner Mannschaft nicht zufrieden. Für die letzten zwei Spiele der Saison, wünsche ich mir die Leistung der letzten Monate zurück. Wir stehen nicht unverdient in der Tabelle oben dabei. Das dürfen wir uns jetzt nicht auf der Zielgeraden kaputt machen. Auch vom Vorstand des FVE heißt es: „Kopf hoch! Die Niederlage hinter sich lassen und positiv auf die letzten zwei Spiele schauen.“ Mit 53 Punkten steht der FVE weiter auf Rang 4 der Kreisliga A Dieburg und wahrt sich zwar nur noch theoretisch die Chance auf den Relegationsplatz 2, aber diese Chance will die Mannschaft nutzen und wird um die letzten Punkte kämpfen.

Vorschau: Am Sonntag, den 20.05.2018 ist die 1. Mannschaft zu Gast beim TSV 09 Richen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Posted in 1. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare