Eintracht Frankfurt – FVE 2:5 (1:3)

Mit nur 11 Mann traten wir die Reise vergangenen Mittwoch nach Frankfurt zur Soma der Eintracht an. Wir rechneten uns nicht wirklich viel aus, da doch einige “Stammspieler” fehlten und wir somit die Positionen wild durcheinander würfeln mussten. Die Eintracht setzte uns dann auch von Anfang an unter Druck und es war die kompletten 80 Minuten ein Spiel auf ein Tor – auf unseres. Als sich nach 10 Minuten auch noch 2 Spieler zerrten und keine 100% mehr abrufen konnten, dachte jeder dass es ein Schützenfest geben würde. Was dann aber auf Seiten des FVE zu sehen war, war einfach nur grandios. Jeder gab gefühlte 150% Einsatz, es wurde den Mitspielern geholfen, keiner meckerte – es stand einfach eine Mannschaft auf dem Platz die wahnsinnig zusammenhielt. Durch die wenigen Konter die wir setzen konnten, stand es zur Halbzeit durch Tore von Kurosh Heidari, Thomas Müller und René Koch 3:1 für die AH des FVE. Nach der Halbzeit blieben wir dem Konterfussball treu und erhöhten erneut durch Kurosh Heidari und Kalle Reuter auf 5:1, dieser konnte die letzten 20 Minuten auch nicht mehr weiterspielen und somit brachten wir die “Abwehrschlacht” mit 10 Mann bei einem weiteren Gegentreffer mit 5:2 zu Ende. Selten habe ich nach einem Fussballspiel in so ausgelaugte und stolze Gesichter blicken können wie gestern. Für diese Mannschaftsleistung gibt es einfach nur ein Wort – phänomenal.

Das nächste Spiel findet am Dienstag, den 02.10.2012 um 19.00 Uhr zu Hause gegen die TSG Bad-König statt.

Posted in Alte Herren
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare