FSV Groß-Zimmern – FVE 1:0 (0:0)

Coach Dennis Stork musste aufgrund einiger Verletzungen sein Team umstellen. Der FVE spielte von Anfang an sehr stark, attackierte den Gegner früh und konnte im Spiel nach vorne gefallen, leider fehlte am Schluss nur der entscheidende Pass. Im weiteren Verlauf versuchte es der FVE sein Glück mit Abschlüssen außerhalb des 16er. Doch auch hier blieb der Erhoffte Erfolg aus. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause, war es wie vor der Pause. Der FVE bestimmte das Spiel, hatte den Gegner im Griff, nur das Tor fehlte. Nach einem Fehlpass vom gegnerischen Torwart, hatte Ahmet Karadag die große Möglichkeit zur Führung zu netzen doch auch hier wollte das Runde nicht ins Eckige. Infolge wurde das Spiel etwas schwächer, viele Ballverluste, viele Fouls, Positionen wurden nicht mehr gehalten und der FVE wurde spürbar ungeduldiger. So kam es wie es kommen musste. Ein Ballverlust von Christian Frisch, auf der Außenbahn, im Mittelfeld, eine Passstafette über mehrere Stationen nach vorne, wo der FVE am Ende noch in Überzahl war, trotzdem den Torabschluss der Gastgeber zum 1:0 nicht verhindern konnte. Infolge versuchte der FVE noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Pass von außen, bot sich zuerst Ahmet Karadag und im zweiten Versuch Christoph Breuckmann eine gute Möglichkeit zum Ausgleich. Aber irgendwie ist momentan der Wurm drin und der FVE bekommt den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. So blieb es beim 1:0 für die Gastgeber aus Groß-Zimmern und die Enttäuschung bei den Spielern und Fans des FVE war groß. Vom spielerischen und kämpferischen Auftreten kann man der Mannschaft um Trainer Dennis Stork keine Vorwürfe machen. Aber wer keine Tore schießt kann schwer gewinnen.

Vorschau:
FV Eppertshausen – SV Münster II; Mittwoch, 03.10.2018; 15:00 Uhr
FSV Spachbrücken – FV Eppertshausen; Sonntag, 07.10.2018; 15:00 Uhr

FV Eppertshausen II – TV Semd; Mittwoch, 03.10.2018; 13:15 Uhr
FSV Spachbrücken II – FV Eppertshausen II; Sonntag, 07.10.2018; 13:15 Uhr