FV Eppertshausen – TSV Lengfeld 1:7 (0:2)

SPORTTREFFER
Eine äußerst einseitige Angelegenheit. Florian Uhl beteiligte sich mit drei Toren am Kantersieg, auch der ehemalige Eppertshäuser Stürmer und jetzige Lengfelder Spielertrainer Kurosh Heidari traf zweimal. Eppertshausens Sprecher Karl-Heinz Kraus sprach von einer „beschämenden Vorstellung" des FVE.

ECHO-ONLINE
Eppertshausen musste auf heimischem Platz eine peinliche Niederlage hinnehmen. Der FVE fand nie ins Spiel und hatte den offensiven Gästen nichts entgegenzusetzen. Lengfeld begann druckvoll und trumpfte nach der Pause dann richtig auf.

MAIN-ECHO
Der FVE hatte nur zehn starke Minuten vor der Pause. Bis dahin hatte Lengfeld mit einem Doppelschlag schon vorgelegt. Nach der Pause war es erneut ein Doppelschlag der Gäste, der den Sieg in trockene Tücher brachte. Die zweite Halbzeit glich einer Vorführung des FVE durch die Lengfelder.

Tore:
0:1 Heidari (08.)
0:2 Lutz (11.)
0:3 Uhl (47./Foulelfmeter)
0:4 Uhl (50.)
1:4 Yildirim (53.)
1:5 Uhl (63.)
1:6 Kiehn (69.)
1:7 Heidari (70.)

Gelb-Rote Karte: D. Zulauf (86./TSV)

Zuschauer: 50

SR: Schulz (Pfungstadt)

Posted in 1. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare