FV Eppertshausen – Viktoria Kleestadt 2:3 (1:1)

In der weitgehend ausgeglichenen Partie geriet der FVE durch einen fragwürdigen Foulelfmeter auf die Verliererstraße. In der 65. Minute schoben sich Kai Mielke und sein Gegner Frank Urbasik im Strafraum. Anstelle Foul für den FVE kam überraschend der Elfmeterpfiff, den Urbasik zum 2:1 nutzte. FVE-Sprecher Karlheinz Kraus: „Der Elfer war der Knackpunkt des Spiels, eigentlich habe ich einen Freistoß für uns erwartet. Wir haben einfach Pech.“

FV Eppertshausen:
Mohr – Euler, Mielke, Peters (74. Aydin), Anton – Ringel (73. Friedrich), Lenting, Koch – Yildirim, Heidari, Heckwolf

Tore:
0:1 Heil (14.)
1:1 Heckwolf, Thorsten (18.)
1:2 Urbasik (65./FE)
1:3 Heil (72.)
2:3 Heckwolf, Thorsten (77.)

Schiedsrichter: Ridoba (Darmstadt)

Zuschauer: 80

(Quelle: Sporttreffer)

Posted in 1. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare