FVE – GSV Gundernhausen 2:1 (0:0)

Vor dem Anpfiff war klar, dass es kein einfaches und vor allem leichtes Spiel gegen den Tabellenletzten aus Gundernhausen sein wird. Die Gäste hatten von den letzten vier Spielen 3 gewonnen und dementsprechend wollten sie weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen uns sammeln. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit verhinderte Gundernhausen konsequent, dass der FVE ins Spiel finden konnte. Zwar stand der FVE hinten kompakt und ließ nichts zu, aber durch die vielen Fehlpässe im Spielaufbau hatten wir auch keine richtige nennenswerte Torchance.

Nach der Pause merkte man den Spielern des FVE an, dass sie mit ihrer eigenen Leistung aus der ersten Hälfte nicht zufrieden waren und drängten energisch auf Gästetor. Nach einer schönen Flanke durch Michael Geist versuchte ein Gästespieler den Ball zu klären, traf aber ins eigene Tor. Nur 2 Minuten später traf Michael Bangnowski nach Eckball von Michael Geist zum 2:0. Der FVE spielte weiter druckvoll, verpasste es aber die Führung weiter auszubauen. Die Gäste stellten sich hinten rein und lauerten auf Konter, die es eigentlich nicht gab. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern gelang dem Gast der Anschlusstreffer, und sie drängten mit allen Mitteln auf den Ausgleich. Der FVE spielte hinten souverän und ließ bis auf eine Situation kurz vor Schluss nichts mehr zu.

Somit ist der FVE seit 9 Spielen ungeschlagen und beendet die Hinrunde als Herbstmeister mit 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten, die TG aus Ober Roden.

Am kommenden Samstag ist wieder Derbytime. Da spielt unsere Mannschaft gegen den KSV Urberach.

Aufstellung:
Guber, Demirel, Lotz, P. San-Nikolas, Seib, Sticht, Euler, But, Geist (80./Zelger), Bangnowski (60./Candjar), D. San-Nikolas (70./Brand)

Tore:
1:0 Eigentor (48.)
2:0 Bangnowski (50.)

Posted in 1. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare