FVE II – SG Langstadt/Babenh. II 2:4 (1:3)

Die 2. Mannschaft des FV Eppertshausen konnte leider in diesen Spiel seine Siegesserie aus den Vorwochen nicht fortsetzten. Am Ende gingen die Spieler als verdienter Verlierer vom Platz. Aber nicht weil der Gegner so deutlich stärker war. Nein, nur weil die Eppertshäuser über 90 Minuten nicht als geschlossene Mannschaft auftrat. Alle Gegentore waren Geschenke, die der Gegner eiskalt ausnutzte. Los ging es in der 4. Minute. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung fand der FVE keinen Zugriff in der Defensive und beim letzten Pass hatten die Gäste beim 0:1 dann leichtes Spiel. Auch der 2. Gegentreffer in der 12. Minute resultierte aus einem Ballverlust der Eppertshäuser Abwehrreihe. In der 18. Minute keimte wieder Hoffnung bei der Heimmannschaft auf. Steffen Schubert konnte einen Freistoß aus 20 Meter direkt zum Anschlusstreffer verwandeln. Aber nur sieben Minuten später konnten die Gäste die zwei Tore-Führung wieder herstellen. Ein Abwehrversuch von Daniel Hardt landete beim freistehenden Gegner und somit ging man mit einem 1:3 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel waren die Spieler vom FVE gewillt das Spiel noch zu drehen. In der 53. Minute konnte Till Körner nach feinen Querpass von Daniel Hardt auf 2:3 verkürzen. Und dann kam die 65. Minute. Der Schiedsrichter pfiff nach Handspiel auf Elfmeter für Eppertshausen. Aber statt sich auf die Ausführung zu konzentrieren, feierten die FVE-Spieler diese Entscheidung schon wie ein Torerfolg, aber leider rächte sich diese Vorfreude. Steffen Schubert scheiterte mit einem schwach geschossen Elfmeter und statt über einen möglichen Ausgleich das Spiel zu drehen, ging der Schuss nach hinten los. In der 70. Minute konnte die Eppertshäuser Hintermannschaft den Ball nicht konsequent klären und Langstadt/Babenhausen konnte dadurch auf 2:4 erhöhen. In den letzten 20 Minuten fiel dem FVE-Team nicht mehr viel ein. Abel Zeweldi hatte in der 90. Minute freistehend per Kopf eine Riesenchance und auch Steffen Schuberts Distanzschuss in der Nachspielzeit ging knapp am Tor vorbei. Am Ende hat sich die Mannschaft aus Eppertshausen diese unnötige Niederlage selber zuzuschreiben. Gegenüber dem abgezockten Gegner fehlt es dem FVE-Team noch an Cleverness und Erfahrung so ein Spiel auch mal erfolgreicher zu bestreiten. Mit 28 Punkten steht die 2. Mannschaft des FVE nun auf Rang 6 der Kreisliga C Dieburg.

Vorschau: SG Mosbach/Radheim II – FV Eppertshausen II; Sonntag, 01.12.2019; 14:00 Uhr

Posted in 2. Mannschaft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare