Jugendnews KW 27/2016

E1 unterliegt im dramatischen Finale

Die E1-Jugend war Gast beim Jugendfestival 2016 der SKG Roßdorf. Bei dem gut organisierten Turnier unterlag die Mannschaft im Finale nach 16 Siebenmetern mit 7:8 und belegte somit den zweiten Platz.In zwei Vierergruppen wurden zunächst die Halbfinalisten gesucht. Im Eröffnungsspiel traf man auf Germania Eberstadt. Das Team begann hoch konzentriert und führte schnell. Die ersten beiden Tore erzielte Simon, der in beiden Fällen einen Abpraller einschieben konnte. Diese Führung gab die nötige Sicherheit und so konnte diese Führung durch Tore von Philipp und Lars auf 4:0 ausgebaut werden. Eberstadt gab aber nie auf und verkürzte kurz vor Ablauf der 15 Minuten auf 1:4. Im zweiten Spiel stand uns der Gastgeber, die SKG Roßdorf, gegenüber. Aufgrund des deutlichen Sieges war ein gewisser Schlendrian zu spüren, der zu Großchancen der Gastgeber führte. Es war allein Kevin im Tor zu verdanken, dass es nach fünf Minuten noch Unentschieden stand. Erst als Philipp der erlösende Führungstreffer gelang, kam wieder Ruhe in das Spiel zurück. Wenig später spielte Philipp einen tollen Pass auf Emely, die im Zentrum den Torhüter stehen ließ und ins leere Tor vollenden konnte. Diese 2:0 Führung gab der FVE nicht mehr aus der Hand. Vor dem letzten Spiel war bereits das Halbfinale gesichert. Gegen die SKG Bickenbach reichte ein Unentschieden zum Gruppensieg. Nach einem schönen Eckball von Lars konnte Philipp zum 1:0 einköpfen. Der FVE hatte das Spiel im Griff und wiederum Philipp konnte mit einem Distanzschuss auf 2:0 erhöhen. Die letzten drei Minuten verspielte die Mannschaft fast noch den Gruppensieg als man dem Gegner noch ermöglichte das 2.2 Unentschieden zu erzielen. Im Spiel gegen den FSV Spachbrücken ging es nun um den Finaleinzug. Die Kinder wollten unbedingt ins Endspiel und gingen überzeugend ans Werk. Der FSV hatte das ganze Spiel im Griff und wiederum Philipp konnte mit einem Distanzschuss auf 2:0 erhöhen. Die letzten drei Minuten verspielte die Mannschaft fast noch den Gruppensieg als man dem Gegner noch ermöglichte das 2.2 Unentschieden zu erzielen. Im Spiel gegen den FSV Spachbrücken ging es nun um den Finaleinzug. Die Kinder wollten unbedingt ins Endspiel und gingen überzeugend ans Werk. Der FSV hatte das ganze Spiel kaum eine Torgelegenheit. Trotz der Überlegenheit dauerte es einige Zeit bis Philipp seine Farben auf die Siegerstraße führte. Wenig später verwandelte Emely einen Eckball von Simon zum 2:0. Sekunden vor dem Abpfiff konnte Philipp mit einem Schlenzer ins lange Eck den Endstand zum 3:0 herstellen. In einem spannenden Finale war wieder die SKG Bickenbach, die sich im Halbfinale gegen den GSV Gundernhausen durchsetzten, der Gegner. Das ausgeglichene Spiel endete 0:0 und daher musste das Siebenmeterschiessen entscheiden. Nach dem 16. Schuss setzte sich die SKG glücklich mit 8:7 durch und konnte den Turniersieg feiern.

Es spielten: Kevin Sengewald, Moritz Beyer, Fabian Müller, Philipp Christoph (6), Simon Lautenschläger (2), Emely Schrader (2), Lars Müller (1), Hiyab Embaye, Dominik Rychlik, Justin Trautmann und Leon Schubert

 
Stephan-Gruber-Schule belegt tollen 5. Platz

Beim “Fußballfest der Grundschulen” in Griesheim belegte die Stephan-Gruber-Schule am 29.06. einen starken fünften Platz. An dem von Michael Erler hervorragend organisierten Turnier, traten insgesamt 15 Grundschulen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg an. In der Vorrunde traf die Mannschaft aus Eppertshausen zunächst auf die Goetheschule aus Pfungstadt. In den ersten Minuten hatte die Mannschaft Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen. Es war hauptsächlich Finn im Tor zu verdanken, der tolle Paraden zeigte, dass es noch 0:0 stand. Einen der ersten sinnvollen Angriffe konnte Neo gleich zur 1:0 Führung vollenden. Nun wurde das Team immer stärker und Philipp konnte folgerichtig mir einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0 erhöhen. Kurz vor Ende der Partie verwandelte Philipp noch einen direkten Freistoß zum 3:0 Sieg. Iljas, der fleißig im Mittelfeld agierte, vergab noch zwei große Möglichkeiten den Sieg höher zu schrauben. Im zweiten Vorrundenspiel stand uns die Friedrich-Ebert-Schule aus Griesheim gegenüber. Der spätere Turniersieger ließ nie einen Zweifel aufkommen, wer das Spiel gewinnen würde. Körperlich sehr robust und spielerisch hoch überlegen war der Gegner. Am Ende Stand es 0:4 und, wie sich später herausstellte, hatte sich unser Team gut geschlagen. Als Gruppenzweiter mussten die Eppertshäuser gegen drei weitere Vorrundengruppenzweiten antreten. Somit ging es also um die Plätze fünf bis acht. Es kam gleich zum Derby gegen die John-F.-Kennedy-Schule aus Münster. Hier machten die Jungs ihr bestes Spiel. Zu Beginn des Spiels konnte Neo einen satten Schuss in die linke Torecke setzen und seine Farben früh in Führung bringen. Wenig später erhöhte wiederum Neo auf 2:0. Später landete nach einem Eckball der Ball bei Philipp, der den Ball wieder von der Strafraumgrenze zum 3:0 Erfolg unter die Latte schoss. Mika, David und Leon machten die Außenbahnen zu und störten den Gegner früh. Im vierten Spiel des Tages erwartete uns die Schule Im Kirchgarten aus Babenhausen. Die Anfangsphase gehörte klar den Jungs der SGS. Einen Pass von Philipp konnte Neo schnell zur Führung verwandeln. Danach folgten noch zwei weitere Großchancen, die aber vergeben wurden. Nun drängten die Kinder aus Babenhausen auf den Ausgleich, den unsere Abwehr um Julian, Fabian und Sullivan aber verhindern konnten. Somit stand der nächste Sieg fest. In letzten Spiel gegen die Traisaer Schule aus Mühltal waren die Kräfte schon ziemlich aufgebraucht. Trotzdem langte es wieder zu einem 1:0 Sieg. Philipp konnte einen Abpraller vom Pfosten, nach einem Schuss von Neo, in die Maschen schießen. Am Ende erkämpfte sich die Mannschaft um Erfolgstrainer Stefan Buch mit vier Siegen ohne Gegentor und einer Niederlage gegen den Turniersieger einen hervorragenden fünften Platz und hat Eppertshausen toll vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Finn Kraus, Fabian Müller, Julian Gabriel, Sullivan Baum, Philipp Christoph (4), Mika Schrod, David Schrod, Neo Schemainda (4), Iljas Greb und Leon Joha

Posted in Jugend
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare