Seniorentreff 2018

Förderverein und FVE luden ein zum „Seniorentreffen“

Es war die Idee der Verantwortlichen des Fußballvereines, zusammen mit dem Förderverein des FVE, die Mitgliederinnen und Mitglieder wieder mehr in den Verein einzubinden. So wurden im letzten Jahr erstmals alle Senioren ab 65 Jahre zu einem „Weißwurst-Frühstück“ eingeladen. Dabei hatten der Vorstand sowie die einzelnen Abteilungen die Möglichkeit über ihre vielfältigen Aktivitäten zu berichten. Die Resonanz und die positiven Rückmeldungen waren sehr erfreulich und bestärkten die Organisatoren in ihrem Tun. Für das zweite Treffen dieser Art hatte man sich nun etwas Besonderes einfallen lassen und insgesamt 103 Einladungen verschickt. Da aktuell das Sportzentrum einer Großbaustelle gleicht und die seitherigen Aschenplätze in langersehnte Kunstrasenspielfelder umgewandelt werden, konnten sich die „Oldies“ selbst ein Bild über den Bauten stand machen. Die Vorsitzende des FVE, Marion König, und der 2. Vorsitzende des Fördervereines, Günter Anton, begrüßten nach dem Sektempfang etwa die Hälfte der geladenen Senioren und gaben einen detaillierten Einblick in das derzeitige Vereinsgeschehen. Marion König teilte mit, dass neben dem Großprojekt „Kunstrasen“ bereits heute die ersten Planungen für das 100-jährige Jubiläumsfest im Jahre 2020 angelaufen sind. Günter Anton, der dem 10-köpfigen „Kunstrasen-Gremium“ vorsteht, erläuterte die einzelnen Baufortschritte und beantwortete die Fragen der Gäste. Auch die Aktivitäten des Fördervereines konnte er anhand einiger Beispiele den Anwesenden präsentieren. Das Pächterpaar Karin und Abdul sorgten für das leibliche Wohl. Doch bevor es in gemütlicher Runde zu interessanten Tischgesprächen und zum Austausch vieler Erinnerungen kam („weißt Du noch … und sellemols …“) hatten die Abteilungsleiter Gelegenheit, über ihre Sparten zu berichten. VS-Sport, Sanel Demirovic, konnte in der Jugendabteilung, genau wie bei den aktiven Mannschaften nur positive Entwicklungen feststellen, auch bedingt durch die nun besseren Trainingsbedingungen. Selbst in der AH-Abteilung, so Günter Anton, liefe es zurzeit bestens. Für die „bewegten Männer“ warb Abteilungsleiter Ottomar Schledt und schlug vor, an den wöchentlichen Trainingsabenden teilzunehmen. Natürlich durfte da die Carnevalsabteilung mit ihrem Ex-Vorsitzenden Willi Trux nicht fehlen. Er gab die Sitzungstermine für 2019 bekannt und teilte mit, dass demnächst der Vorverkauf dafür beginnt. Fazit: Eine gelungene Veranstaltung, die auch im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden wird.